…zum Zweifel…/…Doubt…/…Duda…

ZweifelX

Zweifel“, Schauspiel von John Patrick Shanley, mit Renan Demirkan und Wolfgang Seidenberg

1964. Die ältliche Schwester Aloysius leitet despotisch eine kirchliche Schule, in deren Kollegium Vater Flynn und Schwester James arbeiten. Schwester James ist jung und naiv; Vater Flynn sympathisch und beliebt. Er leitet das Basketballteam der Schule und kümmert sich rührend um seine Schützlinge, vor allem um den einzigen schwarzen Schüler der Schule. Die mehr als korrekte Schwester Aloysius hat allerdings ihre Zweifel an der moralischen Integrität des Priesters und bezichtigt ihn des Kindesmissbrauchs. Dieser vage Verdacht löst ein Kesseltreiben aus, in dem auch Schwester James, die ihren Lehrberuf begeistert ausübt, und die Mutter des Jungen zwischen die Fronten geraten…

Off-Broadway wurde das Stück von November 2004 bis Januar 2005 gespielt, zwischen März 2005 und Juni 2006 dann über 500 mal am Broadway gezeigt. Das Urteil für Presse und Publikum war klar: „Zweifel ist zweifellos das beste Stück des Jahres.“ Und als solches wurde es in der Saison 2004/2005 u. a. mit dem Pulitzer-Preis, mit dem Tony-Award und mit dem Drama Desk Award ausgezeichnet.

Renan Demirkan hat die Rolle der Schwester Aloysius inne und ist nach dem „Nackten Wahnsinn“ in der letzten Spielzeit nun wieder zu Gast im theaterhagen. Sie wurde mit einer Reihe von Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem NRW Förderpreis für Theater, mit dem Grimmepreis und der Goldenen Kamera, mit dem Hessischen Darstellerpreis für Film und 1998 mit dem Bundesverdienstkreuz.
Wolfgang Seidenberg, der seinen Durchbruch im Fernsehen als Frank Töppers in der ARD-Soap „Marienhof“ hatte, ist als Vater Flynn zu erleben.

„Zweifel“, Schauspiel von John Patrick Shanley
ALTES SCHAUSPIELHAUS Stuttgart/EURO-STUDIO Landgraf
8. April 2011 – 19.30 Uhr – Großes Haus

Karten unter 02331/ 207-3218 oder www.theater.hagen.de

Dieser Beitrag wurde unter Theater abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.